Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Wäldchen bleibt erhalten – Sicherheitsaspekte rund um Gaspipeline gewahrt
Der befürchtete Kahlschlag rund um die Gaspipeline am Sperberweg in Kreyenbrück bleibt aus. „Wir als CDU-Ratsfraktion begrüßen es, dass die EWE Netz GmbH sich gemeinsam mit der Bürgerinitiative vor Ort für eine Lösung mit Augenmaß eingesetzt hat“, lobte der Fraktionsvorsitzende Olaf Klaukien den „vernünftigen Kompromiss“, mit dem alle Seiten gut leben könnten.
weiter

CDU-Fraktion entsetzt – Zerstörungswut nicht tolerierbar
Mit Entsetzen und Bestürzung hat die CDU-Fraktion auf den Vandalismus im Eversten Holz reagiert. „Diese vorsätzliche Zerstörungswut ist eine schwere Straftat, die so nicht hingenommen werden darf“, betonte Petra Averbeck, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des CDU-Stadtbezirks Eversten. „Das ist vor allem ein Schlag ins Gesicht für die Freunde des Eversten Holzes, die in ehrenamtlicher Arbeit viel Herzblut in die Gestaltung des Geländes investiert haben, sowie für alle Besucherinnen und Besucher.“
weiter

Keine Änderung der Verkehrspolitik in Oldenburg notwendig
Die Ergebnisse der ADAC-Studie „Mobil in der Stadt“ werden von der Oldenburger CDU-Ratsfraktion mit großer Freude zur Kenntnis genommen. „Dass die Stadt Oldenburg in einer Verkehrsstudie im Vergleich mit 29 anderen Städten auf Platz drei gelandet ist, ist ein tolles Ergebnis und ein großer Erfolg von Politik und Verwaltung“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Olaf Klaukien: „Insbesondere möchte ich die Arbeit der zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Amt für Verkehr und Straßenbau ausdrücklich loben.“
weiter

CDU-Fraktion würdigt Einsatz der Bundeswehr in Oldenburger Heimen
Der Einsatz der Bundeswehr in Oldenburger Alten- und Pflegeheimen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sorgt für Anerkennung bei der CDU-Ratsfraktion. „Auf die Bundeswehr ist in Not- und Krisenzeiten immer Verlass“, lobte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Petra Averbeck: „Ihren Hilfseinsatz kann man in Corona-Zeiten nicht hoch genug anrechnen.“
weiter

Aktueller Newsletter liegt bereit
Die ersten Entscheidungen des neuen Jahres sind gefallen. Zeit für einen aktuellen Newsletter mit Neuigkeiten aus der CDU-Ratsfraktion. Er ist wie immer auf dieser Seite unter der Rubrik "Newsletter" abrufbar. Viel Spaß beim Lesen!
weiter

Fraktion stellt Antrag zu Hybridunterricht – „Keine weitere Zeit verlieren“
Die Corona-Pandemie schränkt den Schulbetrieb seit Wochen massiv ein. Darunter leidet vor allem der Austausch zwischen Lehrkräften und Lerngruppen, aber auch die Kommunikation unter den Schülerinnen und Schülern erheblich. „Das dürfen wir nicht länger so hinnehmen. Wir müssen die technische Ausstattung an den Oldenburger Schulen verbessern und dürfen keine weitere Zeit verlieren“, begründete die Fraktionsvorsitzende Dr. Esther Niewerth-Baumann einen Antrag der CDU für die nächste Sitzung des Schulausschusses (2. März 2021).
Zusatzinfos weiter

Christoph Baak: Teure Mehrausgaben nicht zu rechtfertigen
Ohne die Stimmen der CDU ist am Montag (25. Januar) der städtische Haushalt 2021 verabschiedet worden. „Der rot-grüne Haushalt wird teuer“, begründete Christoph Baak, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion, die Ablehnung der Fraktion.
Zusatzinfos weiter

Thomas Schnabel legt Mandat nieder – Henning Cordes rückt nach
CDU-Ratsherr Thomas Schnabel hat sein Mandat im Rat der Stadt Oldenburg niedergelegt. Für ihn rückt Henning Cordes aus dem Wahlbezirk V-Süd nach. Seine Ernennung erfolgt in der Ratssitzung am kommenden Montag (25. Januar 2021).
Thomas Schnabel war seit der Kommunalwahl 2016 Mitglied der CDU-Fraktion. Der 38-jährige Gymnasiallehrer, der aus privaten Gründen auf sein Mandat verzichtet, gehörte den Ausschüssen für Finanzen und Beteiligungen, Schule sowie dem Betriebsausschuss Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft und Hochbau an.
weiter

CDU-Fraktion will Eltern entlasten - Antrag im Allgemeinen Ausschuss
In einem Antrag für den Allgemeinen Ausschuss am Montag (25. Januar) fordert die CDU-Fraktion die Gebührenpflicht für die Mittagsverpflegung an den Oldenburger Schulen auszusetzen. De Stadt hatte den Eltern in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Gebühren trotz Corona weiter erhoben werden. „Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise ist der Schulalltag massiv eingeschränkt. Dies gilt auch für die Mittagsverpflegung. Dass die Essensbeiträge dennoch weiterhin gezahlt werden müssen, halten wir für falsch“, sagte die Fraktionsvorsitzende Dr. Esther Niewerth-Baumann.
Zusatzinfos weiter

CDU-Fraktion lehnt Entwurf von SPD und Grünen ab - Vorwürfe der SPD laufen ins Leere
Der rot-grüne Haushalt wird teuer für die Stadt Oldenburg. Zu diesem Schluss kommt die CDU-Fraktion und wird den Entwurf von SPD und Grünen daher ablehnen.  Fraktionschef Olaf Klaukien verwies auf die rot-grünen Mehrausgaben und Einnahmeausfälle von rund 4,78 Millionen Euro gegenüber dem Verwaltungsentwurf: „Dafür sehen wir auch mit Blick auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise keinen Spielraum.“
Im Dezember hatte die CDU mit beiden Fraktionen verhandelt. „Es zeichnete sich dabei recht schnell ab, dass SPD und Grüne kräftig draufsatteln werden“, blickte Klaukien zurück: „Aus diesem Grund haben wir uns gegen eine Fortsetzung der Gespräche entschieden.“
weiter

Termine