Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressearchiv
Betriebskosten wichtiger Aspekt - Antrag im Kulturausschuss
Einen konkreten Zeitplan und eine Kalkulation der Betriebskosten: Dies fordert die CDU-Fraktion mit Blick auf den geplanten Neubau des Stadtmuseums. In einem Antrag für die nächste Sitzung des Kulturausschusses am 19. März wird die Verwaltung darum gebeten.
weiter

CDU-Fraktion stellt Antrag im Sportausschuss – Stadion-Beleuchtung wird in Regionalliga Pflicht
Auf Initiative der CDU-Ratsfraktion wird sich der Sportausschuss am 13. März mit dem Thema Flutlicht im Oldenburger Marschwegstadion befassen. Aktueller Anlass ist die neugefasste Spielordnung der Fußball-Regionalliga Nord. Nach Vorgabe des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NordFV) müssen die Stadien der vierten Liga künftig mit einer wettkampftauglichen Flutlichtanlage ausgestattet sein. Mittelfristig soll dieser Aspekt nach Angaben des NFV auch Bestandteil des Lizensierungsverfahrens werden.
weiter

Unfallschwerpunkte entschärfen – Fraktion stellt Antrag im Verkehrsausschuss
Für Verkehrsspiegel an Kreuzungen mit erhöhter Unfallgefahr setzt sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg ein. In einem Antrag für die Sitzung des Verkehrsausschusses am 18. März 2019 fordern die Christdemokraten die Anbringung sogenannter „Black Spot Mirrors“. Die Spiegel sollen als vierte Kammer unterhalb des Ampellichtes angebracht werden und dafür sorgen, dass Fahrradfahrer im „toten Winkel“ besser wahrgenommen werden. 
weiter

CDU stellt Antrag im Bauausschuss
Den begonnenen Abriss des ehemaligen Finanzamt-Gebäudes an der 91-er Straße hat die CDU-Fraktion zum Anlass genommen, einen Antrag für die kommende Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Bauen am 21. Februar zu stellen. „Vor dem Hintergrund, dass die Abrissarbeiten in zwei Jahren abgeschlossen sind halten wir es für notwendig, die Standortfrage des neuen Finanzamtes frühzeitig zu klären“, sagte CDU-Fraktionschef Olaf Klaukien. Es müsse Klarheit darüber herrschen, was mit dem Grundstück an der 91-er Straße passiert.
weiter

Fraktion stellt Anfrage im Verkehrsausschuss
Der tödliche Unfall einer jungen Radfahrerin durch einen abbiegenden Lastwagen am 22. Januar hat in Oldenburg für große Betroffenheit gesorgt. Bereits im Jahr 2013 war ebenfalls an der Kreuzung Schützenhofstraße/Bremer Straße ein Radfahrer auf diese tragische Weise ums Leben gekommen. Daher hält es die CDU-Fraktion für notwendig, den Unfallschwerpunkt und gegebenenfalls weitere gefährliche Kreuzungen in Oldenburg zu entschärfen. Dies ist Gegenstand eines Antrages der Fraktion für die Sitzung des Verkehrsausschusses am 18. Februar.
weiter

Fraktion stellt Antrag im Verkehrsausschuss
Die CDU setzt sich für den Ausbau und die Sanierung des Sandwegs ein. Hierbei sollen insbesondere die Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner berücksichtigt werden. Aus diesem Grund hat die Fraktion einen Antrag für die nächste Sitzung des Verkehrsausschusses am 21. Januar (17 Uhr/Technisches Rathaus) gestellt.
weiter

Höhere Belastung nach Ausbau befürchtet - Fraktion teilt Sorge der Anwohner
Eine Verkehrszählung im Bereich der Ziegelhofstraße wird die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses (21. Januar, 17 Uhr, Technisches Rathaus) beantragen. Grund ist die Befürchtung vieler Anwohner, dass nach dem geplanten Straßenausbau der Durchgangsverkehr vor ihrer Haustür deutlich zunehmen wird.
weiter

Fraktion unterstützt Pläne des GVO - Antrag im Sportausschuss
Der Bau einer überdachten Tribüne im Sportpark Osternburg wird von der CDU-Fraktion unterstützt. Bei einem Ortstermin überzeugten sich in dieser Woche die Ratsherren Klaus Raschke und Thomas Theilsiefje von den Plänen des GVO Oldenburg. Dieser will die Tribüne in Eigenregie und mit Hilfe von Sponsorengeldern errichten, wartet aber noch auf die Baugenehmigung. Für die Januar-Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Bauen hat die CDU-Fraktion einen Antrag gestellt und bittet die Verwaltung um Unterstützung der Pläne
weiter

CDU-Fraktion für Abschaffung zum 1. Januar 2019 – „Nicht mehr vermittelbar und unzeitgemäß“
Nach intensiver Debatte auf der diesjährigen Haushaltsklausurtagung hat sich die CDU-Fraktion entschlossen, die Straßenausbaubeiträge in Oldenburg zum 1. Januar 2019 abzuschaffen. „Einen entsprechenden Antrag werden wir für die Ratssitzung im Dezember formulieren. Bis dahin werden wir für eine möglichst breite Ratsmehrheit mit den anderen Fraktionen Gespräche führen“, sagte der Fraktionsvorsitzende Olaf Klaukien. „Wir haben die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in unserem Kommunalwahlprogramm als Kernthema aufgeführt und setzen das nun um“, ergänzte Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL.
weiter

Dringlichkeitsantrag im Schulausschuss - Frage nach Umsetzung des Ganztagskonzepts

Mit einem Dringlichkeitsantrag für die heutige Sitzung des Schulausschusses reagiert die CDU-Fraktion auf vermeintliche Pläne der Stadtverwaltung, die Umstellung der Grundschule Dietrichsfeld auf den Ganztagsbetrieb um ein Jahr zu verschieben. Im April 2018 hat  der Stadtrat die Umwandlung in eine Ganztagsschule zum Schuljahr 2020/21 beschlossen. Nach Aussage des Dietrichsfelder Elternrates stellt die Verwaltung nun die fristgerechte Umsetzung aus finanziellen Gründen in Frage.

weiter

Termine