Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.05.2019
CDU stimmt für Stadtmuseum
Fraktion unterstützt Neubau – Klaukien: „Kosten im Blick behalten“
Für den Neubau des Stadtmuseums hat sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg ausgesprochen. „Nach langer und intensiver Diskussion sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass wir dem Projekt zustimmen“, sagte die Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL. Zur Bedingung machte die CDU jedoch, dass die Kosten bei den geplanten 17 Millionen Euro gedeckelt werden.
So soll es einmal aussehen: Die CDU-Fraktion befürwortet den Neubau des Oldenburger Stadtmuseums. Bild/Entwurf: Gruppe GME/Stadt Oldenburg
„Wir werden die Finanzierung während der Umsetzung immer genau im Blick behalten“, kündigte Fraktionschef Olaf Klaukien an und mahnte: „Eine zweite Elbphilharmonie mit Kosten, die aus dem Ruder laufen, ist mit uns nicht zu machen.“

Die derzeit gute wirtschaftliche und haushaltspolitische Situation der Stadt Oldenburg sowie das vorgelegte Konzept der Verwaltung sprechen aus CDU-Sicht jedoch eindeutig für den Museumsneubau. „Wir stimmen dem Architektenentwurf zu und halten auch die vorgelegte Kalkulation der Betriebs- und Personalkosten für plausibel“, begründete Klaukien.

Ein weiteres Argument sei zudem die Zusage des Bundes, den Museumsneubau mit 8,5 Millionen Euro zu fördern – für die CDU-Fraktion allerdings auch eine Bedingung für die Realisierung. „Diese Chance dürfen wir uns dann nicht entgehen lassen“, betonte Dr. Esther Niewerth-Baumann. Daher werde ihre Fraktion in der nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 21. Mai (17 Uhr/PFL) die Hand für das Projekt heben. „Denn der Neubau bietet die Möglichkeit, unsere Stadtgeschichte in angemessener und moderner Form zu präsentieren.“   
Termine