Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
08.07.2020
Bürger vor Baulärm schützen
CDU-Fraktion kritisiert Eisenbahn-Bundesamt
Die Oldenburger CDU-Fraktion fordert das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) auf, die nächtlichen Arbeiten zum Ausbau der Bahnstrecke Oldenburg-Wilhelmshaven einzustellen. Zugleich soll die Rottenwarnanlage nur in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr zum Einsatz kommen. Die Kommunikation des Eisenbahn-Bundesamtes mit den Anliegern muss zudem zwingend verbessert werden.

Fordert bessere Kommunikation von der Bahn: Fraktionsvize Christoph Baak
„Wir haben hierzu am Montag einen entsprechenden Brief an den Präsidenten des Eisenbahn-Bundesamtes geschickt“, sagte der bahnpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Christoph Baak. Die CDU schließe sich damit der Kritik zahlreicher Anlieger an.

„Immer wieder erreichen uns Beschwerden in Bezug auf den unverhältnismäßigen Baulärm, welcher insbesondere in der Nacht zu starken Beeinträchtigungen der Menschen führt“, berichtet Baak. Der CDU sei wichtig, dass das EBA einen schnellen Baufortschritt nicht über die gesundheitlichen Belange der vom Baulärm betroffenen Menschen stelle.
Termine